FOS Wirtschaft und Verwaltung

Wer das Fachabitur „Wirtschaft ud Verwaltung“ geschafft hat, der hat schon viel erreicht!

Sie interessieren sich dafür, was eigentlich Marketing oder Controlling genau ist?
Sie möchten später eine verantwortungsvolle Aufgabe in einem Unternehmen  übernehmen?
Sie gehen gern mit Zahlen um und möchten mehr über die vorkswirtschaftlichen Hintergründe unserer Wirtschaft kennenlernen?
Dann ist die Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung für Sie genau der richtige Schulzweig an der Eurokolleg Fachoberschule.
Diese seit längerem bewährte Fachrichtung ist richtig für Schülerinnen und Schüler, die sich für wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren. Dieser Schulzweig führt Sie z.B. nach dem Mittleren Schulabschluss oder der Realschule zu einem höheren Schulabschluss mit der Möglichkeit an einer Fachhochschule zu studieren oder eine qualifizierte Ausbildung zu beginnen.

Der allgemeinbildende Unterricht umfasst die Prüfungsfächer:
Deutsch, Englisch, Mathematik, Geschichte, Sozialkunde Religion/Ethik und Sport.
Diese Fächer werden im gleichen Umfang wie in den anderen Ausbildungsrichtungen unterrichtet.

Die Profilfächer sind

  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen (als Prüfungsfach)
  • Volkswirtschaftslehre
  • Informatik
  • Rechtslehre

(genaue Aufteilung siehe Stundentafel)

Praktikum
In der 11. Jahrgangsstufe ist für die Fachoberschüler im regelmäßigen Wechsel mit dem Unterricht ein ca. 20-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen zu absolvieren.

Berechtigungen ein Studium aufzunehmen
Die Fachhochschulreife berechtigt zur Aufnahme eines Studiums. Mit ihr kann an jeder Fachhochschule studiert werden. Dies außerdem in jeder Fachrichtung. Man ist also mit seiner „Fachhochschulreife Wirtschaft und Verwaltung“ nicht an diese Fachrichtung gebunden. Es kann von der Fachhochschule allerdings noch ein entsprechendes Fachpraktikum verlangt werden. Viele bleiben natürlich in der Fachrichtung und nutzen ihre Fachhochschulreife zur Aufnahme eines BWL-Studiums. Dieses bietet dann wiederum eine große Vielfalt an Spezialisierungen wie zum Beispiel Marketing, Controlling, Steuerlehre und Produktion. Wirtschaftsinformatik findet sich ebenfalls als Schwerpunktmöglichkeit eines BWL-Studiums. Stellt noch häufiger aber einen eigenen Studiengang dar und bietet sich bei entsprechendem Interesse ebenfalls als sehr zukunftsträchtiges Studium an.

Es gibt aber auch weitere sehr interessante Ausbildungswege
wie z.B. Industriekaufmann, Bankkaufmann, Großhandelskaufmann und Versicherungskaufmannund und natürlich die Möglichkeit der Weiterqualifzierung z. B. als Wirtschaftsfachwirt (IHK-geprüft), Fachwirt für Marketing (IHK-geprüft), Handelsfachwirt (IHK-geprüft) und viele andere mehr. Die Fachhochschulreife Wirtschaft und Verwaltung ist bei allen Unternehmen ein gern gesehener Abschluß für Ausbildungen im kaufmännischem Bereich. Denn: Wer das Fachabitur geschafft hat, der hat gezeigt, dass sie oder er wirklich etwas kann!